06
Jul.
2021

Tablettencoater TP R Optima von Romaco Tecpharm

Automatisch anpassbare Batchgrößen von 10-100 %

Aufgrund seiner bemerkenswerten Batchvariabilität von 10-100 % deckt der perforierte Trommelcoater TP R Optima von Romaco Tecpharm ein enormes Anwendungsspektrum ab. Diese außerordentliche Flexibilität wird durch einen sehr hohen Automatisierungsgrad erreicht. Dabei sorgen ein intelligenter Sprüharm und individuell ansteuerbare Abluftklappen für beste Produktqualität bei gleichzeitig verkürzten Prozesszeiten. Das gilt in gleichem Maße für 10 wie für 100 %.

Der perforierte Trommelcoater TP R Optima von Romaco Tecpharm erzielt eine absolute Batchvariabilität von 10-100 % bei der Beschichtung von Tabletten. Dabei lassen sich alle Prozesse automatisch anpassen, ohne dass man dafür die Maschine öffnen und manuelle Eingriffe vornehmen muss. Für eine Umstellung vom Pilot- auf den Produktionsmaßstab genügt es, die entsprechenden Parameter am Bedienterminal aufzurufen und den Prozess zu starten. Dank dieses hohen Automatisierungsgrads der Technologie ist eine dauerhafte Anwesenheit des Bedienpersonals während des laufenden Batchbetriebs nicht erforderlich.

Intelligenter Sprüharm mit beweglichen Düsen

Das sehr breite Anwendungsspektrum des Tablettencoaters TP R Optima lässt sich auf sein innovatives Design mit einem ausklappbaren Sprüharm und beweglichen Sprühdüsen zurückführen. Der patentierte Sprüharm besitzt aufgrund seiner Dreipunkt-Extension eine große Spannweite, die auch bei sehr kleinen Batchgrößen für die ideale Sprühdistanz und damit eine sehr hohe Produktqualität sorgt. Die Applikation der Sprühflüssigkeit wird mithilfe von Sonar-Messtechnik automatisch gesteuert und überwacht. Dabei erfassen die Schallwellensensoren des Sonars nicht nur das Batchvolumen, sondern auch den Neigungswinkel des Tablettenbetts, der je nach Drehgeschwindigkeit der Trommel variiert. Auf Basis dieser Daten ist es dem intelligenten System nicht nur möglich, die Sprühdistanz zu justieren, sondern auch die Ausrichtung der Sprühdüsen exakt anzupassen. Dadurch werden die Tabletten über die gesamte Prozessdauer mit dem korrekten Abstand und Sprühwinkel beschichtet.

Flexibel regelbare Strömungsverhältnisse

Neben der Sprühdistanz und dem Sprühwinkel spielen auch die Strömungsverhältnisse in der Trommel eine entscheidende Rolle für ein optimales Coating-Ergebnis. Aus diesem Grund wurde der TP R Optima mit automatisch regelbaren und stufenlos öffenbaren Abluftklappen ausgestattet, die in verschiedenen Höhen angebracht sind. Mit ihnen lässt sich der Weg des Luftstroms und der Sprühflüssigkeit durch das Tablettenbett unabhängig von der Batchgröße sehr präzise steuern. Dieser kontrollierte Luftaustrag stellt sicher, dass die Coating-Suspension das Produkt verlustfrei beschichtet und nicht etwa darüber hinwegfließt und unverbraucht wieder ausgeschieden wird. Die genaue Kontrolle der Strömungsverhältnisse und des Vakuums innerhalb der Trommel ermöglichen daher einen sehr effizienten Sprüh- und Trocknungsprozess. Das verkürzt zum einen die Prozesszeiten und reduziert zum anderen auch den Verbrauch an Coating-Flüssigkeit um bis zu 60 %. Diese signifikante Zeit- und Materialersparnis senkt nicht nur die Produktionskosten, sondern ist darüber hinausauch sehr nachhaltig.

Hohe Prozesskontrolle

Mit der automatischen Detektion von Sprühblockaden besitzt der TP R Optima ein weiteres wichtiges Instrument zur Prozesskontrolle. Insbesondere bei der Verarbeitung von hochviskosen Coating-Medien besteht das Risiko, dass eine Sprühdüse blockiert. In einem solchen Fall lokalisiert das System die betreffende Düse umgehend und versucht, den Durchfluss durch Überdruck wiederherzustellen. Gelingt dies nicht, wird ein entsprechender Alarm ausgelöst. Der Anwender kann vorab im System hinterlegen, ob der Prozess dann weiterlaufen oder direkt gestoppt werden soll, was in der Regel vom Produkt abhängt. Auch die regelmäßig durchzuführenden Musterziehungen verlaufen vollautomatisch, ohne dass für die Entnahme der Tabletten die Trommel geöffnet werden muss.

Pharmagerechtes GMP-Design

Das In-Wall-Design des perforierten Trommelcoaters TP R Optima ermöglicht eine strikte Trennung zwischen den produktberührenden Teilen und den technischen Komponenten. So können Servicearbeiten an der Maschine durchgeführt werden, ohne dafür den Reinraum zu betreten. Außerdem bietet der Tablettencoater alle Voraussetzungen für eine GMP-gerechte Reinigung mit WIP (Washing in Place). Hierfür sind alle produktberührenden Oberflächen gut zugänglich und leicht einsehbar. Insbesondere bei der Konstruktion des intelligenten Sprüharms wurde darauf geachtet, Toträume, in denen sich Produktrückstände sammeln könnten, zu vermeiden.

Der perforierte Trommelcoater TP R Optima von Romaco Tecpharm ist in sieben Baureihen erhältlich, die allesamt über eine Batchvariabilität von 10-100 % verfügen. Anwender profitieren von der hohen Flexibilität bei der Herstellung von Validierungs- bis hin zu industriellen Chargen mit nur einer Maschine.

Perforierter Trommelcoater TP R Optima von Romaco Tecpharm

Sustainability Enabler Romaco