20
Okt.
2020

Ausbildung bei Romaco im Corona-Jahr 2020

Berufsstart für Auszubildende und dual Studierende

13 Auszubildende starten dieses Jahr ihre Berufslaufbahn bei Romaco. Aktuell beschäftigt der Pharmamaschinenhersteller 34 Auszubildende in seinen Werken in Karlsruhe und Köln.

Bei  Romaco  wurden  dieses  Jahr  13 Ausbildungsplätze neu  besetzt.  Unter  den  Neuzugängen befinden sich acht angehende Industriemechaniker, Mechatroniker, Technische Produktdesigner und Zerspanungsmechaniker. Darüber hinaus bildet Romaco auch Studierende der Dualen Hochschule in den Bereichen Engineering und Betriebswirtschaftslehre aus. Fünf Bachelor-Studenten haben sich im  Wintersemester 2020/21 für ein Studium bei   Romaco als dualem Partner entschieden.

„Ich bin sehr froh, dass es unsere stabile wirtschaftliche Lage auch in diesem von der  Pandemie  geprägten Jahr zulässt, alle Ausbildungsplätze wie geplant zu besetzen“, unterstreicht Andreas  Wolfangel, Group  Director  HR  &  Legal  beiRomaco. „Für Romaco bedeutet die kontinuierliche Schaffung von Lehrstellen und dualen Studienplätzen eine  nachhaltige  Investition  in  die  Wettbewerbsfähigkeit  und Innovationskraft des Unternehmens.“

An  seinen  Produktionsstandorten  in  Karlsruhe  und  Köln  beschäftigt  Romaco  derzeit   insgesamt 34   Auszubildende. Nach   erfolgreichem   Abschluss   ihrer   Ausbildung werden alle  Absolventen von  Romaco  übernommen.  Auch für  den  Ausbildungsbeginn 2021 gibt es an den Standorten in Karlsruhe und Köln wieder freie  Stellen  für  die  Berufe Industriekaufmann, Elektroniker  für  Betriebstechnik,  Industriemechaniker,  Mechatroniker,  Fachlagerist  und  Zerspanungsmechaniker. Am Standort von   Romaco Kilian in Köln werden Tablettenpressen für Pharmazeutika, Lebensmittel und chemische  Produkte  hergestellt.  Die  Romaco Pharmatechnik  GmbH  mit  Sitz  in  Karlsruhe  baut  Maschinen  und  Anlagen  zur  Verpackung von Tabletten und Kapseln in Blister, Streifen und Röhrchen.

Die  Berufseinsteiger erwartet ein internationales Umfeld. Die Exportquote des Pharmamaschinenbauunternehmens  liegt  bei über  90  %.  Derzeit sind mehr als 12.000 Maschinen von  Romaco in über 180 Ländern im Einsatz.  Die  globalen  Absatzmärkte von Romaco erfordern eine enge Zusammenarbeit mit Kollegen und Kunden  aus  aller Welt. Zum  Ausbildungsstart  hat  Romaco  daher  eine  Inhouse-Schulung für  die  Neuzugänge  aus  Karlsruhe  und  Köln veranstaltet. 

Bei dem zweitägigen Workshop wurden soziale und interkulturelle Kompetenzen theoretisch vermittelt und praktisch trainiert. Bei  entsprechenden  Leistungen  eröffnen  sich  den  Mitarbeitern  von  Romaco  zahlreiche Karrierechancen zum Beispiel durch eine Beförderung zum Teamleitermit Personalverantwortung. Außerdem unterstützt Romaco seine Absolventen bei Weiterbildungsmaßnahmen wie der Meisterausbildung.

Der Ausbildungsjahrgang 2020 bei Romaco

Andreas Wolfangel, Group Director HR & Legal bei Romaco

Mit seinen Technologien engagiert sich Romaco für eine nachhaltige Produktion.