17
Dez.
2019

Führungswechsel bei der Romaco Group

Markus Kimpel wird neuer Group CFO

Markus Kimpel wurde zum neuen CFO der Romaco Group ernannt. Er tritt die Nachfolge von Carsten Strenger an, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch Ende 2019 verlässt.

Die Romaco Holding GmbH hat Markus Kimpel zum neuen CFO der Unternehmensgruppe sowie zum Geschäftsführer des Produktionsstandorts Romaco Pharmatechnik GmbH mit Sitz in Karlsruhe bestellt. Er übernimmt beide Positionen von Carsten Strenger, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch Ende 2019 verlässt. Gemeinsam mit Romaco-CEO Jörg Pieper leitet Markus Kimpel fortan das Management der international aufgestellten Romaco Group. Die Geschäftsführung der Romaco Pharmatechnik GmbH teilt er sich mit Markus Regner. Sowohl als CFO als auch in seiner Funktion als Geschäftsführer der Romaco Pharmatechnik verantwortet Markus Kimpel die Unternehmensbereiche Finanzen, Controlling, IT und das Personalwesen.

Im Laufe seines fast 25-jährigen Berufslebens sammelte Markus Kimpel umfassende Managementerfahrung in der Bau- und Automobilzulieferindustrie sowie im Maschinen- und Anlagenbau. Nach seinem Studium als Wirtschaftsingenieur durchlief der gebürtige Frankfurter verschiedene Führungsstationen unter anderem als Geschäftsführer, CFO, Finanzdirektor und kommissarischer Werksleiter. Zuletzt war er als Kaufmännischer Geschäftsführer für die Aalener Alfing-Sondermaschinen-Gruppe sowie als Group CFO für aluplast in Karlsruhe tätig.

"Wir schätzen Markus Kimpel als erfahrenen Manager und ausgewiesenen Finanzspezialisten", unterstreicht Jörg Pieper, CEO Romaco Group. "Mit ihm in der Führungsriege sind wir für alle kaufmännischen und prozesstechnischen Belange bestens aufgestellt. Er ist eine große Bereicherung für unser Unternehmen und ein würdiger Nachfolger von Carsten Strenger. Herrn Strenger möchte ich an dieser Stelle im Namen der gesamten Belegschaft von Romaco für die gute Zusammenarbeit danken und ihm alles Gute für die berufliche Zukunft wünschen."

Richtungsweisendes Change Management

"Ich stelle mich gerne neuen Herausforderungen", erklärt Markus Kimpel. "Die finale Integration der Romaco Group in den chinesischen Mutterkonzern Truking erfordert sowohl kaufmännische Expertise als auch diplomatisches Geschick. Ich freue mich sehr auf diese spannende Aufgabe und die Zusammenarbeit mit meinem neuen Team. Vor allem, da ich die Entwicklungsmöglichkeiten und Wachstumschancen sehe, die sich aus der deutsch-chinesischen Unternehmenskonstellation für alle beteiligten Akteure ergeben."

Im Mai 2017 wurde die Romaco Group von der Deutsche Beteiligungs AG an die Truking-Holding veräußert. Für die Integration von Romaco in die operative Truking Technology Ltd. wurde ein Dreijahresplan aufgestellt. 2020 wird die Romaco Holding GmbH mit ihren Tochtergesellschaften in die börsennotierte Truking Technology Ltd. eingebracht. Der chinesische Pharmamaschinenkonzern Truking Technology Ltd. ist seit 2014 an der Börse von Shenzhen gelistet (SZSE).

Markus Kimpel, CFO Romaco Group