07
Mai.
2019

Feierliche Laboreröffnung auf dem Truking-Campus

Neues Processing-Labor von Romaco China

Über 500 geladene Gäste und Kunden von Romaco China und Truking besuchten die Feierlichkeiten zur Eröffnung des neuen „Romaco China Solids Process Centre“. Das Hightech-Labor auf dem Firmencampus von Truking in Changsha ist mit Equipment von Innojet und Kilian ausgestattet.

Am 16. April 2019 eröffneten Romaco China und Truking gemeinsam das "Romaco China Solids Process Centre" auf dem Firmencampus von Truking in Changsha. Mehr als 500 geladene Gäste aus der Pharma-, Lebensmittel- und chemischen Industrie nahmen an der feierlichen Zeremonie teil. Rund 50.000 Zuschauer verfolgten die Liveübertragung der Veranstaltung über den Onlinedienst WeChat. Auf dem anschließenden Fachseminar erhielten die Besucher eine Einführung in die Prozesstechnologie und Laborarbeit. Dr. h. c. Herbert Hüttlin, der Gründer von Romaco Innojet, referierte über das von ihm entwickelte Luftgleitschichtverfahren, eine Innovation auf dem Gebiet der Wirbelschichttechnologie. Die Leiterin des Labors KiTech von Romaco Kilian, Dr. Carola Hanl, erörterte die vielseitigen Potenziale der Laborarbeit zum Beispiel für die Forschung oder zum Testen neuer Verfahren und Anlagen. Den theoretischen Ausführungen folgten die ersten praktischen Versuche in den neu eingerichteten Räumlichkeiten, präsentiert von den Romaco-Experten aus Steinen und Köln. Unter großem Beifall wurde das neue Labor eingeweiht.

Ideale Laborbedingungen

Mit sechs Laborräumen und drei Besprechungszimmern auf einer Fläche von insgesamt 840 Quadratmetern lädt das neue prozesstechnische Labor zum Forschen und Entwickeln ein. Das umfassende Angebot des "Romaco China Solids Process Centre" richtet sich in erster Linie an Hersteller von Solidaprodukten aus China und ganz Asien. Je nach Bedarf können Laborsessions zum Trocknen, Granulieren, Tablettieren und Beschichten von Feststoffpartikeln gebucht werden. Dafür stehen drei Prozessanlagen von Innojet und drei Tablettenpressen von Kilian zur Verfügung. Pressversuche können aktuell auf dem Einfachrundläufer Kilian K 420, dem Doppelrundläufer Kilian K 720 sowie der F&E-Presse STYL'ONE Evolution durchgeführt werden. Zur prozesstechnischen Erstausstattung gehören die Granulierlinie Innojet IGL 100 mit dem High-Shear-Mixer M 100 und dem VENTILUS® V 100 LE sowie die Prozessanlage VENTILUS® V 5 im Labormaßstab, die zum Granulieren, Coaten und Trocknen eingesetzt werden kann; außerdem noch das innovative Hotmelt-System IHD 5 für Versuche mit Schmelzüberzügen. Mit den Anlagen von Innojet und Kilian lassen sich sowohl Studien im Labor-, Pilot- als auch Produktionsmaßstab durchführen. Dazu zählen Leistungstests, Machbarkeitsstudien, Scale-up-Versuche oder auch Maßnahmen zur Fehlerdiagnose, Prozessoptimierung und Rezepturentwicklung.

Langjährige Laborexpertise

Das "Romaco China Solids Process Centre" ist das erste außereuropäische Labor von Romaco. Zudem ist es die erste Forschungseinrichtung des Herstellers, die sich sowohl mit Fragen der Prozesstechnik als auch der Tablettierung auseinandersetzt. Traditionell hat die Laborarbeit bei Romaco einen sehr hohen Stellenwert. Jeder der vier europäischen Produktionsstandorte in Steinen, Köln, Karlsruhe und Bologna besitzt ein eigenes Technikum mit modernstem Equipment und hoch spezialisierten Mitarbeitern. Das breit gefächerte Leistungsspektrum der Romaco-Labore umfasst die Bereiche Prozess-, Tablettier- und Verpackungstechnik. "Die tägliche Laborarbeit ist der Motor unseres Innovationsprozesses. Angetrieben von den Wünschen, Bedürfnissen und Problemen unserer Kunden laufen wir zur Höchstform auf", unterstreicht Romaco-CEO Jörg Pieper. "Dabei spielt die räumliche und kulturelle Nähe zu unseren Kunden eine wichtige Rolle, weshalb wir sehr stolz auf unser erstes außereuropäisches Romaco-Labor in Asien sind. Die Einrichtung des Labors auf dem Firmencampus von Truking ist für uns ein strategischer Glücksfall, wofür ich Truking und Herrn Yue Tang meinen tiefen Dank aussprechen möchte."

Enge Kooperation mit Truking

Bereits 2017 hat Truking auf seinem Firmengelände in Changsha einen Showroom für die Verpackungstechnologien von Romaco eingerichtet. Dort stehen u. a. die Blistermaschine Noack NBP 950 sowie die sterile Pulverdosieranlage Macofar MicroMaxX 18 zu Demonstrationszwecken bereit. Mit der Einrichtung des "Romaco China Solids Process Centre" investiert Truking einmal mehr in die Marktpräsenz seiner europäischen Tochter in China und Asien.

"Die Eröffnung des 'Romaco China Solids Process Centre' markiert einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Zusammenarbeit von Truking und Romaco", betont Yue Tang, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Truking Group. "Die letzten zwei Jahre haben gezeigt, wieviel man erreichen kann, wenn man ein gemeinsames Ziel vor Augen hat. Mit der deutlichen Präsenz von Romaco auf dem Firmencampus von Truking in Changsha stärken wir unsere globale Positionierung und senden ein wichtiges Signal an unsere Kunden." Nach dem erfolgreichen Start des "Romaco China Solids Process Centre" plant Romaco die Eröffnung weiterer Labore mit technologieübergreifendem Angebot an seinen internationalen Vertriebs- und Service-Niederlassungen.

Eröffnungsfeier des „Romaco China Solids Process Centre“ auf dem Firmencampus von Truking in Changsha.

Eröffnungsrede von Yue Tang, dem Vorstandsvorsitzenden und Gründer der Truking Group.

Romaco-CEO Jörg Pieper erörtert die Bedeutung der Laborarbeit für den Innovationsprozess.

Demonstration der Granulierlinie IGL 100 von Romaco Innojet im neuen „Romaco China Solids Process Centre“.